[Psychoanalytischer Gutachter]

[Forensische Narzissmustheorie]

[Physiologische Schuldreaktion]

Der

psychoanalytische Gutachter

Dr. med. Thomas Gabbert
Arzt für Neurologie und Psychiatrie
- Psychoanalyse. Psychotherapie -
Spinozastr. 15, 12163 Berlin

Medizinaldirektor i.R.

begrüßt sie im Internet und bedankt sich für Ihr Interesse.

Ich kann Ihnen aus guten Gründen keine Therapie über das Netz anbieten. Mein Angebot richtet sich an Personen oder deren rechtliche Vertreter, die ein Plausibilitätsgutachten benötigen.
Sind Sie mit dem Ergebnis einer Begutachtung nicht einverstanden, kann ich Ihnen die Erstellung eines Gutachtens (“Obergutachten”) anbieten, das das von Ihnen angezweifelte Gutachten kritisch dazu prüft, ob es die formalen Voraussetzungen an ein verwertbares, widerspruchsfreies in sich logisches Gutachten erfüllt, oder ob und an welchen Stellen es angreifbar ist.

Psychoanalytische Gesichtspunkte werden bei der gerichtlichen Begutachtung in der Regel vernachlässigt.
Die Einführung unbewußter Motive für Straftaten ist ein grundsätzliches strafrechtliches Problem.

Angebracht sind tiefenpsychologische Erwägungen  nur in wenigen Fällen.
Besonders bei der Begutachtung depressiver Erkrankungen im Strafverfahren hat sich die
forensische Narzissmustheorie
bewährt.
Bei der Begutachtung der sogenanten “tiefgreifenden Bewusstseinstörung” kann die
forensische Narzissmustheorie
zu einem besseren Verständnis führen.

Wer hat Erfahrungen damit gemacht und wenn ja, welche?

Ich bin an Ihren Erfahrungen interessiert.
E-mail an:

Erfahrungen@psychoanalytischer-gutachter.de

Benötigen Sie eine Beratung für eine psychoanalytische Begutachtung? E-mail an:

Beratung@psychoanalytischer-gutachter.de

Benötigen Sie eine Beratung für ein psychiatrisches Gutachten?

in diesem Fall klicken sie hier

Besteht Diskussionsineresse?
senden Sie mir eine E-mail:

Diskussion@psychoanalytischer-gutachter.de

Herzlichen Dank für Ihren Besuch und Ihre Aufmerksamkeit.

zuständige Ärztekammer: ÄK-Berlin

 

[Psychoanalytischer Gutachter] [Forensische Narzissmustheorie] [Physiologische Schuldreaktion]